11 2014

Raiffeisen – Der Weg der Raiffeisen-Bankengruppe Steiermark in die Zukunft

Raiffeisen ist die Bank jedes zweiten Steirers und somit die führende Bankengruppe für Privat- und Firmenkunden in unserem Bundesland. Die Marke Raiffeisen hat in der über 125 jährigen Entwicklung wesentlich zum Erfolg beigetragen, ist sie doch zur wertvollsten Bankenmarke Österreichs geworden. Generaldirektor MMag. Martin Schaller erläuterte, wie Raiffeisen basierend auf Kernwerten wie Nähe, Sicherheit und Vertrauen langfristige Kommunikationskonzepte ableitet, in denen bundesweit Testimonials ebenso eine Rolle spielen wie regional spürbares Engagement und somit seiner einzigartigen Struktur Rechnung trägt und die Positionierung als zuverlässiger Partner und Dienstleister stärkt.

10 2014

Scoop and Spoon: Unternehmens-Transformation mit digitalen Medien

Mit der digitalen Revolution erleben wir eine der fundamentalsten und herausfordernsten Innovationen. Unternehmen stehen vor der Aufgabe, neue Angebote und Geschäftsmodelle auszuarbeiten, um die geänderten Bedürfniswelten der Menschen zu erfüllen. Die Digitalisierung macht eine Transformation möglich und eröffnet die Chance, aktiv Änderungen herbeizuführen. SCOOP & SPOON ist Österreichs führendes internationales Marketing- und Kommunikations-Technologie Unternehmen mit Standorten in Wien, London und Graz. Honorarkonsul Dipl.-Ing. Michael Ksela, CEO und Gründer von SCOOP & SPOON stellte dar, wie SCOOP & SPOON's kreative Lösungen durch die Verschmelzung von Marketing, Design und Kommunikationstechnologie entstehen.

09 2014

KNAPP bringt neueste Technolgie in die Lagerlogistik

Logistik umgibt uns im Alltag fortwährend, und wenn alle Rädchen der logistischen Kette nahtlos ineinandergreifen, dann merken wir davon in der Regel nicht viel. Ein Medikament, das wir benötigen, ist in der Apotheke lagernd, die Regale im Supermarkt sind prallgefüllt, der neue Roman unseres Lieblingsautors ist online verfügbar und ein paar Klicks später wandert ein neues Paar Schuhe in den virtuellen Warenkorb. Nur 24 Stunden danach halten wir die bestellte Ware in Händen. Ohne effiziente, klug automatisierte logistische Lagerlogistik ließen sich diese riesigen Warenströme kaum mehr bewältigen. Im Rahmen des Clubabends wurde von Herrn Gerald Hofer, MBA, CEO der KNAPP AG ausgeführt, wie die KNAPP die Logistik durch neue Technologien nachhaltig gestaltet und prägt, sodass KNAPP untrennbar mit dem Begriff Intralogistik verbunden ist. Im Anschluss an den Vortrag waren alle Interessierten zur Unternehmenstour „World of Logistics“ eingeladen.

06 2014

B2B-Branding am Beispiel der ams AG

Im Rahmen des Clubabends bei der ams AG in Unterpremstätten stellte Dipl.-Ing. Thomas Riener, Executive Vice President Marketing Communications die ams AG vor und erzählte, wie das Unternehmen es mit seinen Produkten schafft, die analoge Welt nahtlos mit der digitalen zu verbinden indem das Unternehmen als führender Hersteller analoger Mikrochips und Sensorlösungen weltweit Top-OEMs beliefert. Mag. Ulrike Anderwald, Director Marketing Communications erläuterte den Re-Branding-Prozess nach der Akquisition der TAOS Inc.. Zudem referierte sie zum Thema, warum auch im B2B-Bereich und in der Industrie das Thema Marke ein wichtiger Faktor ist und mit welchen Herausforderungen das Unternehmen im Rahmen des Re-Branding-Projektes konfrontiert war.

05 2014

Lebendige Tradition – Manner mag man eben

Das Wiener Traditionsunternehmen Manner steht seit 1890 für Qualität und beste Produkte. Neben dem Manner-Sortiment, sorgen auch Produkte von Casali, Napoli und Viktor Schmitt für einen Umsatz von 190,3 Mio. Euro. 670 MitarbeiterInnen sind an drei Standorten (Wien, Perg, Wolkersdorf) für die Produktion verantwortlich. In den kommenden Jahren wird Manner 40 Mio. Euro in den Standort Wien, ein Vorzeigeprojekt für die Produktion in der Stadt, investieren. Dr. Alfred Schrott, Vorstand für Marketing & Verkauf der Josef Manner & Comp. AG, zeigte im Rahmen des 268. Marketing Clubabends, wie es Manner gelingt, mit seinen Innovationen, wie zuletzt der Manner Mio!, dem immer stärker werdenden Konkurrenzkampf entgegenzuwirken und mittlerweile in 50 Ländern präsent zu sein. Denn: Manner mag man eben – nicht nur in Österreich.

05 2014

Marketing im Luxusbereich – Die Welt von Omega

Seit mehr als 160 Jahren wird die Marke OMEGA von ihrem Pioniergeist vorangetrieben: sechs Mondlandungen, die erste Taucheruhr, die weltweit einzige Armbanduhr mit Marinechronometer-Zertifizierung. Keine Uhrenmarke der Welt hält mehr Präzisionsrekorde. Außerdem ist OMEGA mit 26 Olympia-Teilnahmen als offizieller Zeitmesser weltweit führend im Bereich der Sportzeitmessung. OMEGA ist sehr stolz auf dieses Vermächtnis, doch gilt das Hauptaugenmerk der Marke seit jeher der uhrmacherischen Innovation, die in der Einführung der exklusiven OMEGA Co-Axial Kaliber mündete – der ersten praxistauglichen neuen Uhrenhemmung in rund 250 Jahren. Diese Errungenschaften sind das Ergebnis des Antriebs und der Dynamik, die OMEGA seit 1848 zu einem der weltweit führenden Uhrmachern gemacht haben.

04 2014

60 Jahre Spar Österreich – Der Erfolg einer Idee

1954 wurde in Österreich die erste SPAR-Organisation gegründet. Seitdem hat sich SPAR-Österreich aus mehreren Großhändlern zu einer österreichischen Aktiengesellschaft entwickelt, die insgesamt 70.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Österreich und im benachbarten Ausland beschäftigt. Für den Marketing Club Graz öffnete das Unternehmen seine Türen. Neben einer Präsentation der Abläufe in der Logistik und Produktion gab Mag. Christoph Holzer tiefere Einblicke in eine der stärksten Marken Österreichs und ihre Visionen.

03 2014

Bergfex.at – Europas größtes Winter- und Sommersportporal

Mit der Idee, aktuelle Informationen zu allen Skigebieten im Alpenraum auf einer Website zu präsentieren, wurde im Jahr 1999 die Internetplattform www.bergfex.at ins Leben gerufen. Diese Grundfunktion bildet auch heute noch das Herzstück der erfolgreichen Website – bereichert durch zahlreiche Weiterentwicklungen in vermarktungsspezifischen, inhaltlichen und technischen Bereichen. Von Mitte Jänner bis Mitte Februar 2014 verzeichnete das Portal mit über 100 Millionen Seitenaufrufen (Pageviews), über 17 Millionen Besuchen (Visits) und über 7 Millionen Unique User die höchsten Zugriffe in der 15-jährigen Unternehmensgeschichte. Mag. Markus Kümmel bot in seinem Vortrag Einblicke in die Aktivitäten und Schwerpunkte des Unternehmens und erläuterte u.a. den Einsatz der Marketinginstrumente, die Marktentwicklung und Zukunftspläne.

01 2014

Die Stieglbrauerei zu Salzburg

Dr. Torsten Pedit, Marketingleiter der Stieglbrauerei zu Salzburg, erläuterte, wie Stiegl, Österreichs größte und führende Privatbrauerei, im heiß umkämpften Wettbewerbsumfeld ein absoluter Coup gelungen ist. Bei einem Gesamtausstoß des Unternehmens von einer Million Hektoliter im Jahr 2012 konnte die Stiegl-Weisse-Familie einen Anteil von 4,5% verzeichnen. Dieser Launch auf höchster Stufe wurde für Stiegl nicht nur zum Bestseller des Jahres, sondern führte die Brauerei auch zum würdigen Gewinner des Staatspreis Marketing 2013. Mit seinen beiden Innovationen hat Stiegl exakt jene Segmente definiert, die das größte Wachstumspotenzial aufweisen. Das Projekt bestach die Jury sowohl durch seine gezielte Marktorientierung als auch durch die konsequente Premiumstrategie, die dem Statement des Unternehmens, „Braukunst auf höchster Stufe“, in allen Belangen gerecht wird.

Besuchen Sie den Marketing Club Graz auf

Facebook und Instagram